2016

27.11.2016 - Gospelkonzert in der  Seniorenresidenz Mannheim - Niederfeld 

Musikalische Adventseinstimmung durch Gospelkonzert im Seniorenheim

Am Sonntag, den 27.11.16, wurden die Gäste des Advents-Gospelkonzerts im Wintergarten der Seniorenresidenz Niederfeld in Mannheim auf ganz besondere musikalische Weise auf die schönste Zeit des Jahres eingestimmt.

Doch noch bevor das Konzert der „Power People Mannheim“ unter der Leitung von Daniel Fieß an diesem Nachmittag begann, wurde an die Bewohner der Seniorenresidenz gedacht, die aufgrund ihrer körperlichen Verfassung nicht zum Konzert kommen konnten.

So boten die „Power People“, ein Gospelchor, an diesem Tag bestehend aus 14 Männern und Frauen, von sich aus an, zunächst auf jedem der vier Wohnbereiche zu singen, was mit Begeisterung und Dankbarkeit der Bewohner und Mitarbeiter der SRN angenommen wurde.

Auf den Wohnbereichen und auch beim Konzert im Wintergarten selbst präsentierten die Power People sowohl viele deutsche Lieder zum Mitsingen als auch englischsprachige Stücke, die die Senioren durch ihren Rhythmus zum Mitklatschen animierten.

Moderiert wurde das Programm im Wintergarten von der Mitsängerin Christel Schelkes, die u.a. eine besinnliche und doch auch lustige Geschichte vom Christbaumständer vorlas.

Gerne spendeten die Senioren als Zeichen ihrer Freude und Wertschätzung nach dem Konzert etwas und freuen sich schon auf eine geplante Wiederholung des Auftritts im nächsten Jahr.

s.heinle 09.12.2016

Gospelkonzert am 09.10.2016 in der prot. Kirchengemeinde Ludwigshafen-Pfingstweide

Bericht der Rheinpfalz 13. 10. 2016

Chortag in der Christuskirche Dittelsheim-Hessloch

Am 25.09.2016 verbrachten wir einen Chortag in der Christuskirche - Dittelsheim-Heßloch der Alt-Katholischen Gemeinde Heßloch. Wir übten und sangen neue Lieder für unsere kommenden Konzerte, begleiteten musikalisch den Gottesdienst der Gemeinde (siehe u.a. Bericht der Allgemeinen Zeitung Rhein Main Presse) und überraschten den Sohn des dortigen Kirchenvorstandes Helmut Hahn, Tibor, auf Ihrem Weingut, zu dessen 50. Geburtstag mit einem kurzen Auszug aus unserem Programm. Den Abschluß dieses schönen und harmonischen Tages bildete ein gemütliches Beisammen sein in einem nahe gelegenen sehr schönen Restaurant.

siehe Pressebericht der Allgemeinen Zeitung - Alzey

05. - 08.05.2016 Chorfahrt in die Schweiz (Bern, Thun, Luzern und Solothurn)

Bericht von unserem Chorleiter Daniel -  Bilder von Eric Tel.: 07262/6012076

 

Ging es 2015 noch an die Nordseeküste und die weiten Ebenen Schleswig-Holsteins, so konnte die Umgebung der Chorfahrt 2016 kaum gegensätzlicher sein: die Bergwelt des Berner Oberlandes in der Schweiz mit ihren bekannten Gipfeln Eiger, Mönch und Jungfrau. Grindelwald, der bekannte Skiort, sollte das Ziel sein.

 

Bereits auf dem Hinweg machte die Gruppe einen Stopp in Thun und stattete der dortigen christkatholischen Gemeinde einen Besuch ab und die Sänger umrahmten musikalisch den dortigen Gottesdienst zum Auffahrtstag, in Deutschland besser bekannt als Christi Himmelfahrt. Gleichzeitig wurde an diesem Tag auch das Patrozinium der Kirche St. Beatus gefeiert und Pfarrer Christoph Schuler freute sich über die liturgische Unterstützung der beiden mitgereisten Geistlichen der Mannheimer Gemeinde, Pfarrerin Sabine Clasani und Priester Alexander Wischniewski. Nach dem anschließenden gemeinsamen Bräteln, zu welchem die Thuner Gemeinde alle Anwesenden einlud und einem gospeligen Kurzkonzert ging es dann Grindelwald ins Hotel und der Abend wurde mit leckeren Flammkuchen beendet.

 

Die Bundeshauptstadt Bern war das Ziel am kommenden Tag. Nach einer kurzen Andacht in der Bischofskirche St. Peter und Paul und dem gemeinsamen Mittagessen im „Alten Tramdepot“ ging es dann auf Erkundungstour durch die Berner Innenstadt. Pfarrer Schuler bekam hier Unterstützung durch den Sakristan Jan Straub von St. Peter und Paul. In zwei Gruppen aufgeteilt erkundete man dann die Sehenswürdigen wie das Berner Münster oder den Bärenpark. Als Höhepunkt gaben die Power People dann ein Gospelkonzert und freuten sich besonders, dass auch Bischof Harald Rein als Gast anwesend war und sich so beim anschließenden Empfang mit Apero und „Berner Platte“ ein interessanter schweiz-deutscher christ-alt-katholischer Austausch der Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen ergeben konnte.

 

Am darauffolgenden Samstag blieb der Bus zunächst im Hotel. Man hatte sich entschlossen die Fahrt nach Luzern an den Vierwaldstättersee mit dem Zug zurück zu legen. Zunächst mit der Berner Oberlandbahn von Grindelwald nach Interlaken und dann nach einem Umstieg über die bekannte Bruniggbahnstrecke nach Luzern. Hier bot sich nun die Gelegenheit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Treffpunkt war dann die Christuskirche, die Pfarrkirche der dortigen christkatholischen Gemeinde, wo die Power People für eine stimmungsvolle musikalische Umrahmung der Vorabendmesse sorgten.

 

Am Tag darauf, dem Muttertag, hieß es dann Abschied nehmen von Grindelwald und der Bus machte sich wieder auf in Richtung kurpfälzische Heimat. Doch zwei Pausen verschönerten die Heimreise. Zunächst noch einmal in Bern, wo die Gruppe noch am Sonntagsgottesdienst teilnahm und Pfarrerin Sabine Clasani die Predigt hielt und am frühen Nachmittag bei einem weiteren Stopp in Solothurn. Dort bot sich nach der Besichtigung der dortigen christkatholischen Franziskanerkirche, deren Innenraum durch eine spannende Mischung aus modernen und alten Elementen geprägt ist, die Möglichkeit die pittoreske barocke Altstadt zu erkunden.

 

Und so erreichte die knapp 40-köpfige Gruppe am Abend wieder das heimatliche Mannheim mit vielen bleibenden Eindrücken und sehr stark beeindruckt vom herzlichen warmen Empfang in den einzelnen besuchten christkatholischen Gemeinden.

Schön wars in der Schweiz !!!

Gospelchor singt von Freude und Trost im UNI Klinikum MA - 27.02.2016

Daumen nach oben als Dank für den Gospelchor Power People

Bericht und Fotos von Gerrit Schütt - Klinikseelsorger

Daumen nach oben, so bedankte sich die sechsjährige S. auf einer Kinderstation im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin, Mannheim, als der ökumenische Gospelchor der Alt-Katholischen Gemeinde, Mannheim,  vor dem Krankenzimmer ihr mit einem Lied eine besondere Freude bereiten wollte. S. ist an Monitore angeschlossen und die Infusionen binden sie so ans Bett, dass sie auch nicht in der Lage ist mit ihren kleinen Händen zu klatschen. Viele andere Kinder und Eltern, aber auch das Stationspersonal freuten sich über die beschwingende Abwechslung in Alltag des Klinikbetriebes, als am Samstag, den 27. Februar der Chor nachmittags den Kinderstationen im Westflügel des Klinikums einen Besuch abstattete.

 

Auf sechs Stationen in der Kinderklinik (2 Stationen der Kinderchirurgie, Allgemeine Station, Kinderkrebsstation, Kinderintensivstation und Kinderinfektionsstation)  sang  der Chor Lieder, die Freude und Herzlichkeit ausstrahlten. „Öffnet euer Herz,  seid willkommen…“, eines der vielen Lieder  half den kleinen Patientinnen und Patienten zusammen mit ihren Eltern Angst, Langeweile, Leid und Traurigkeit für kurze Zeit zu vergessen. Dem 8-jährigen T. konnte der Chor sogar ein Geburtstagsständchen singen.

 

Nicht genug, wanderte der Chor mit den 14 Sängerinnen und Sänger mit Daniel Fieß, dem Chorleiter an der Spitze, den Weg in den Ostflügel, um auch den alten Patientinnen  und Patienten auf  2 Stationen zu singen. Hier wurden sie herzlich empfangen und eine ältere, vom Gesang berührte  Dame, bat um 2 Zugaben, die natürlich auch zum Besten gegeben wurden, obwohl die Zeit zum Gottesdienst schon drängte, der  den Tag in der Klinik abrunden sollte.

 

Doch auch die Palliativstation wurde noch besucht und 2 eher ruhige Lieder gesungen, um auch den Menschen, die schwer erkrankt sind, eine Freude zu bereiten.

Der Gottesdienst der katholischen Klinikgemeinde begann um 18 Uhr. Die Lesung vom „Brennenden Dornbusch“ stand im Mittelpunkt der Predigt von Klinikseelsorger Gerrit Schütt, der den Chor auch den Nachmittag durch das Haus begleitet hatte.

 

Mit kräftigem Applaus bedankten sich die Gottesdienstbesucher beim Gospelchor Power People für den Gesang. Es sei ja schon Tradition geworden, so Pfr. Andreas Ihle, dass der Chor im Februar in der Klinik allen mit Gesang und Freundlichkeit einen Tag zu einem besonderen Erlebnis  werden lässt.


 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gospelchor Power People Mannheim der Alt-Katholischen Kirchengemeinde Mannheim-Ludwigshafen